CO2

Das leichte Prickeln kann die neue Liebe sein — oder die CO2 Kohlensäure aus dem frisch gesprudelten Wasser

Stilles Wasser aus der Leitung ist eine günstige und kalorienfreie Möglichkeit, den Durst zu stillen. Einigen ist das pure Wasser auf Dauer jedoch zu nüchtern. In solchen Fällen ist eine Kohlensäure-Anlage im Wasserspender zu empfehlen, mit der das Getränk &gdquo;gesprudelt” werden kann. Benötigt werden nur ein geeigneter Wasserspender sowie eine CO2-Flasche. Beides können Sie über uns beziehen.

Feine Perlen aus der Leihflasche oder Eigentumsflasche

Bei der sogenannten Kohlensäure im Wasser, die auf der Zunge als Prickeln zu spüren ist, handelt es sich um gelöstes CO2 (Kohlenstoffdioxid). Das stille Wasser aus der Leitung kann ganz unproblematisch vor Ort mit dem Gas versetzt werden. In einem Druckbehälter wird es dazu mit CO2 aus einer Flasche geflutet, bereits nach wenigen Sekunden sind die gewünschten Perlen vorhanden. Damit steht Ihnen sowie Ihren Mitarbeitern und Gästen &gdquo;Sprudelwasser” jederzeit zur freien Verfügung, ohne dass schwere Kisten getragen werden müssen. Die Herstellung vor Ort bringt außerdem einen geschmacklichen Vorteil. Die CO2-Perlen sind besonders fein und das Wasser schmeckt besonders frisch. elbstverständlich sind nicht alle Nutzer gezwungen, ihr Wasser mit Kohlensäure zu trinken. Unsere leitungsgebundenen Wasserspender mit CO2-Befüllung lassen den Anwendern die Wahl, welches Wasser sie genießen möchten: kalt, warm oder mit Kohlensäure. Wenn Sie Interesse an einer solchen Tafelwasseranlage haben, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. In einer kostenlosen und unverbindlichen Beratung erörtern wir die individuellen Vorteile eines Wasserspenders für Ihre Firma.

CO2-Flaschen für Ihren Wasserspender

Um jederzeit feinperliges Wasser erzeugen zu können, benötigen Sie eine CO2-Flasche für Ihren Wasserspender, die Sie über uns als Zubehör beziehen können. Sie erhalten diese entweder als Leihflasche, die nach dem Gebrauch ausgetauscht wird, oder Sie können eine Eigentumsflasche erwerben. Dann muss je nach Bedarf eine CO2-Befüllung vorgenommen werden. Die benötigte Flaschengröße richtet sich dabei grundsätzlich nach Ihrer Anlage. In der Regel werden Varianten mit sechs oder zehn Kilogramm CO2 verwendet. Zu beachten ist, dass beim Umgang mit dem Gas bestimmte Sicherheitsanforderungen erfüllt werden müssen. Diese sind für den Fall einer CO2-Freisetzung vorgeschrieben. Wenn Sie einen Wasserspender mit Kohlensäure-Anlage bei uns mieten oder kaufen, achten wir selbstverständlich im Vorfeld darauf, dass alle Vorgaben eingehalten werden.

Positive Effekte von Kohlensäure im Wasser

Das leichte Prickeln im Wasser ist nicht nur eine Möglichkeit, das Getränk frischer und wohlschmeckender zu machen. Ebenso erfüllt die Kohlensäure eine nützliche Funktion. So wird der pH-Wert des Wassers gesenkt, wodurch Keime sich nicht oder nur sehr langsam vermehren können.

 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3